Stories

April 2007

Die schwedischen Newcomer von Dreamland veröffentlichten vor Kurzem ihre neue Scheibe "Eye For An Eye", mit der Sie einmal mehr dem einheimischen Talentschuppen alle Ehre machen. Wir sprachen mit Frontmann Jake E über die neue Platte, den großen Karrieretraum sowie die Zusammenarbeit mit Joacim Cans.

Hallo Jake. Erstmal Gratulation zur Veröffentlichung eures neues zweiten Studio Albums “Eye For An Eye”. Wie fühlt es sich denn an, wenn man das eigene Album nun in den Regalen der Plattenläden stehen sieht?

Fantastisch. Ich kann mich noch erinnern, dass “Future’s Calling” direkt neben Alben von Saxon, Gamma Ray, Mortley Cure etc. stand. Das ist schon ein komisches Gefühl zu sehen, dass das eigene Werk neben Bands steht, mit denen man aufgewachsen ist und deren Poster an unseren Wänden hingen. Ich denke, ein Teil dieses Gefühls wird bleiben, egal wie viele Alben wir noch veröffentlichen werden. 

Habt ihr schon einige Reviews gelesen bzw. Feedback für eure neue Scheibe bekommen?

Ja, wir haben sehr viele Reviews bekommen und ich versuche natürlich, so viele wie möglich zu lesen. Die meisten von Ihnen haben unsere Erwartungen übertroffen während andere uns wohl am liebsten die Handgelenke aufgeschnitten hätten. Es macht Spaß, wenn Leute über etwas sprechen oder schreiben, das wir selbst geschaffen haben aber letztlich hängt unser Erfolg davon ab, ob die Leute unser Album kaufen oder nicht.
 
Auf eurem ersten Album war Joacim Cans (Hammerfall) gesanglich vertreten, nun fungierte er auch auf der neuen Scheibe als Produzent. Wie wichtig ist er für euch bzw. welche Pläne habt ihr mit ihm für die Zukunft?

Joachim hat fantastische Arbeit geleistet, was die Produktion der Vocals betrifft, neben mir sind ja auch noch Jonas Heigert (Dragonlord) und Andy Solveström (Within Y). Wir haben noch keine Entscheidung getroffen, ob Joacim bei unserem nächsten Album mit von der Partie sein wird. Es würde mich aber natürlich sehr freuen, wieder mit ihm zusammen zu arbeiten, er ist ein Meister hinter dem Mischpult. 

Wie wichtig sind euch die Texte der Songs? Schreibt ihr die selbst?
 
Ich schreibe alle Texte und Gesangslinien selbst. Manchmal kommt auch Input von der Band, in der Regel mache ich es aber alleine. Die meisten meiner Texte führen auf Dinge zurück, die uns auf Tour passiert sind oder in meiner Umgebung geschehen. Ich denke, die Texte sind sehr wichtig und dementsprechend genießen sie beim Schreiben auch eine hohe Wertschätzung. 

Was ist dein Lieblingssong auf dem neuen Album?

Ich liebe sie alle. Aktuell höre ich am liebsten ,Shadows Of The Night’ und ,Revolution in Paradise’.

Wie schaut’s denn mit den Planungen für eine Tour aus, damit man euch auch mal live sehen kann?

Dreamland ist definitiv eine Live Band. Vor dem Release unseres neuen Albums waren wir sehr viel auf Tour unterwegs, konnten Erfahrungen sammeln und haben insbesondere auf der Bühne immer 100 Prozent gegeben. Wir leben dafür, auf der Bühne zu stehen. Derzeit sieht es so aus, dass wir eine Tour spielen können, die im Mai beginnt, aber es ist noch nicht in trockenen Tüchern. Wir freuen uns aber schon drauf, in Europa im Sommer zu touren und die Fans schon bald zu treffen.
 
Wie siehst du die Zukunft von Dreamland?

Ich hoffe natürlich, dass wir mit jedem Album neue Fans dazugewinnen und so oft wie möglich live spielen können. Unser größter Wunsch wäre es, eine Welttournee zu spielen und auch unsere Fans außerhalb Europas zu treffen, z. B. in den USA oder Japan.

Gibt es eine Band, die ihr auf Tour gerne mal supporten würdet?

Ganz klar: Metallica oder Iron Maiden. Das ist ein Traum seitdem ich ein Kind war!
 
Welche Musik hörst du privat und welche Metalband ist deiner Meinung nach derzeit die beste?

Ich viele verschiedene Musikrichtungen aber habe mir noch nie andere CDs als Metalalben gekauft.  Meine derzeitige Lieblingsband ist Kamelot, insbesondere wegen Roy Khan. Ich bewundere seine Stimme.

Möchtest du noch ein paar abschließende Worte an eure Fans richten?

Ich hoffe, dass euch unser neues Album gefällt und ihr es euch zumindest mal anhört. Ihr könnt eine Reihe von Songs kostenlos auf unserer myspace website www.myspace.com/dreamlandmetal herunterladen. Wir freuen uns natürlich auf darauf, euch alle auf der Tour zu sehen. Danke auch an dich für das lustige Interview und die Zeit, die du hierfür investiert hast. Wir wünschen viel Spaß mit dem Album, vielleicht sieht man sich auf Tour.

Stefanie Krämer