Stories

Oktober 2011

Im Rahmen der Heidenfest-Tour 2011 nahmen wir die Chance wahr, vor Ort mit den Jungs von Skalmöld ein Interview zu führen. Uns gegenüber waren drei von fünf Protagonisten, daher verzichten ich auf die Nennung der Namen, da die Antworten eh sehr ähnlich klangen, es wurde lediglich ab und an ergänzt.

Wie würdet ihr euren Stil beschreiben?

Wir spielen Metal, textlich sind wir bei unserer Geschichte und deren Einflüsse, ansonsten spielen wir Classic Metal.

Hat euer Bandname eine bestimmte Bedeutung oder nur für euch?

Der Name bezeichnet die Zeit als vier Clans mit sich gegenseitig im Krieg lagen, ein Bürgerkrieg. Das bedeutet dieser Name. Passend zu unserem Anspruch die Geschichte Islands zu vertonen.

Ihr seid jetzt schon ein paar Tage auf Tour, was ist euer Gefühl über die Fanmeinung zu eurem Album?

Ganz klar positive Resonanz, die Harmonien sind super und auch der Gesang. Sie scheinen das Album als auch die Songs zu lieben.

Habt ihr einen Lieblingssong? Welchen und warum genau diesen?

'Hefnd' das bedeutet Rache. An diesem Punkt ändert sich das Album, zu dem ist es der ausgewogenste Song und zugleich einer intensivsten. Hier kommt alles zur Geltung.

Könnt ihr euch vorstellen andere Musiker, Gastmusiker, zu euch zu holen, z.B. ein Malmsteen für die Gitarre, eine Tarja für Female-Voices oder ein Lars Ulrich für ein spezielles Drumming?

Wir haben den Sänger von Solstafir bei einem Song dabei, das reicht. Daher, wir denken nicht, das so etwas passieren könnte.

Was haltet ihr von Tyr? Seht ihr irgendwelche Ähnlichkeiten zwischen euch und Tyr?

Wir verstehen warum so eine Frage aufkommt, da auch Tyr sehr starke Harmonien hat, aber wir sind total unterschiedlich und auch wegen der unterschiedlichen Inhalte und der jeweiligen Mythologie, ganz abgesehen vom Klangbild des Gesangs.

Habt ihr irgendwelche Vorbilder oder Bands die euch in irgendeiner Art und Weise inspiriert haben in eurem Tun?

Iron Maiden und der ganze 80ies Style!

Wo werdet ihr in fünf Jahren stehen, wenn ihr die etwas manipulieren könntet?

Wir begannen vor zwei Jahren als Band mit einmal pro Woche proben und sind jetzt auf einer Europatour! Wir haben Spaß und genießen die Zeit, das ist das wichtigste. Wir hoffen in fünf Jahren unser viertes oder fünftes Album veröffentlicht zu haben.

Wie würdet ihr dem Papst eure Musik erklären?

Er müsste es sich anhören. Wir würden ihm eine CD geben und sagen "Du hast den falschen Gott". Es soll jeder glauben was er will, aber friedlich bleiben!

Noch ein paar Worte für unsere Leser?

Stay metal, hört euch unser Album an und kommt zu einer unserer Shows wenn ihr könnt!

Wir bedanken uns für eure Zeit und euren ehrlichen Antworten!

Car Sten und Jens






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de