Stories

Oktober 2006

Ich habe ein Interview mit Sorg geführt, der sein erstes Album "Fortapt Fra Verden I Vakkert Selvmord" herausgebracht hat sein Projekt trägt den Namen SorgSvart.

Was war deine Ambition das "Fortapt Fra Verden I Vakkert Selvmord"-Album zumachen?

Meine Emotionen in Töne und Melodien zu veröffentlichen. Eine dunkle, selbstmörderische Atmosphäre zu kreieren.

Welche Personen siehst du als deine Idole an und welche Bands haben dich besonders beeinflusst?

Sprich nicht über Idole zu einem Anarchist, die einzige Person die ich bewundere bin ich selbst.

Wann genau schreibst du deine Songs? Gibt es einen besonderen Platz oder musst du in einer bestimmten Stimmung sein um Songs zu schreiben?

Sehr oft ist Songwriting ein Ersatz dafür sich selbst zu Schaden. Du bist nach einer Periode des Musikschreibens erschöpft, weil es so viele Emotionen sind die durch einen selbst und die Instrumente fließen.

Welche Dinge beeinflussen dich, wenn du einen Song schreibst?

Mich selbst.

Wie hast du es geschafft so viele verschiedene Instrumente zulernen?

Ich wundere mich und gleichzeitig bewundere ich diejenigen, die es schaffen, verschiedene Sprachen sich selbst beizubringen. Ich denke es ist die selbe Sache Interesse, Talent und Intelligenz. Wenn du erstmal ein Instrument beherrschst, kommen die folgenden Instrumente mehr oder weniger automatisch. Jedes Instrument hat eine Ähnlichkeit, was es einfach für dich macht, wenn du das verstehst. Ich bin stolz darauf sagen zu können, dass ich alle meine Instrumente, alle durch mich und meine Gefühle gelernt habe und nicht mit irgendeiner Beeinflussung von anderen!

Um was genau geht es in deinen Songs? Du hast nur einen Song auf Englisch übersetzt, warum?

Warum hat kein Engländer einen einzigen Song in norwegisch übersetzt, eine Schande. Es hört sich für dich vielleicht absurd an, aber für mich macht es Sinn. Warum sollten wir die Sprache eines Landes preisen, welches große Teile der "Unbekannten Welt" ruiniert hat, unter der schlechtesten, imperialistischsten Periode des letzten Jahrtausends. Als ein Resultat haben wir Englisch, Französisch und Spanisch als unsere führenden Weltsprachen! Und die Leute akzeptieren das! Ich bin ein Norweger und schreibe Songs in meiner Muttersprache, es ist so natürlich für mich, wie für dich das Zähneputzen vor dem schlafen gehen.

Wenn du die Texte nicht verstehst, dann höre dir die Songs und die Melodien an und dies sollte dir die Antwort geben.

Was bedeutet Musik für dich, nicht nur deine Musik, sondern Musik im allgemeinen?

Diese Angelegenheit kann nicht erklärt werden, es kann nur gefühlt werden.

Was tust du, wenn du nicht gerade Musik machst?

Leiden...

Stehen in der nächsten Zeit irgendwelche Live-Auftritte an?

Nein! Ich bin eine Ein-Mann-Band.

Was sind deine zukünftigen Pläne?

Zu überleben, Tag für Tag, in dieser unbarmherzigen Welt. Gib mir eine Flasche Jägermeister, ein Seil und einen guten Holzstuhl und du wirst sehen, dass meine Zukunft viel leichter vorherzusagen wäre.

Mit welcher Band würdest du gerne einmal auftreten?

Keiner.

Wie würdest du einem Außerirdischen deine Musik beschreiben?

Hehe, die Außerirdischen haben schon mein ganzes Leben versaut, sie leiten es im Detail und das auch schon immer, sie wissen bereits alles über mich und ich bin sicher, dass ich ihnen meine Musik nicht beschreiben und erklären muss, dies ist eine Frage die sie vor langer Zeit analisiert und verstanden haben.

Vielen Dank für dieses interessante Interview, natürlich gehören die letzten Worte dir, sofern du deinen Fans noch etwas mitzuteilen hast oder so.

Jeder Unterdrückte in jedem Land, sammelt euch für eine Revolution, du hast nichts zu verlieren, außer deinen eigenen Ketten.

Oh Li






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de