Stories

August 2001

Interview mit Horst Tessmann, Bassist von Stormhammer...

Eure Band gibt es jetzt mittlerweile seit über 7 Jahren. Warum habt ihr erst letztes Jahr euer Debütalbum herausgebracht?

Wir haben sehr lange, seit Ende 96 an der Fireball gearbeitet und hatten seit Bestehen der Band immer wieder mal Line-Up Wechsel. Michael war nur der aktuelle Sänger der Fireball, wir haben auch mal drei Jahre als Quartett ohne Sänger und Schlagzeuger hinter uns gebracht.

Wie kam der Kontakt zu Tommy Lion zustande, der Michael Schinkel auf dem zweitem Studioalbum als Sänger ersetzt?

Wir hatten eine Anzeige im Metal Hammer, auf die er sich gemeldet hat und von denen die sich gemeldet haben war er der Beste.

Mit „Cold Desert Moon“ erscheint nun ein Jahr nach dem Debüt die nächste Scheibe. Wie schwierig ist es, innerhalb eines Jahres erneut eine CD herauszubringen, wo man doch beim Erstling die Ideen von 7 Jahren verarbeiten konnte?

Wir hatten eigentlich so ca. die Hälfte der Songs für die Cold Desert Moon schon fertig als wir mit der Fireball abgeschlossen hatten. Es gab auch schon Songs wie ,Metal Heart’ (noch nicht veröffentlicht), Nobody’s Child’ oder ,Masquerade Of Life’, die es auf die Fireball nicht mehr geschafft haben. Das nächste Album wird wohl schwieriger, aber ich glaube wir schaffen das.

Einige Songs auf eurem neuen Albums weisen stark progressive Einflüsse auf. Wolltet ihr bewusst in diese Richtung gehen oder hat sich das so ergeben?

Wir wollten uns schon weiterentwickeln und ein paar Prog-Elemente einbauen, aber das Meiste hat sich so ergeben. Wir wollen auch jetzt keine Prog-Band werden, aber schauen wir mal, was sich so ergibt.

Auf dem Cover von „Cold Desert Moon“ ist erneut ein Schwert im Mittelpunkt. Steht ihr auf solche mystischen Bilder und in wieweit habt ihr bei den CD-Cover Mitspracherecht?

Ein Freund von uns hat das Cover entworfen, wie auch das Bild auf unserer Homepage, das mir persönlich besser als das jetzige Cover gefallen hätte, aber es war eine Mehrheitsentscheidung. Generell produzieren wir alles selber und haben von Century Media eigentlich meist freie Hand. Wir alle haben schon für solche Bilder was übrig.

Letztes Jahr wart ihr mit Lefay, Angel Dust und Steel Prophet auf Tour. Welche Eindrücke konntet ihr während den 4 Wochen sammeln und wie war der Kontakt der Bands untereinander?

Es gab kleinere Reiberein, hauptsächlich wegen dem Bier, das immer zu wenig war, haha. Aber es war eine super Tour auf der wir alle davon überzeugt haben, eine professionelle Band zu sein und auf der sich alle Bands wirklich super verstanden haben. Es gab ein legendäres Abschlusskonzert in Augsburg, bei dem mir alle leid getan haben die nur wegen der guten Musik gekommen waren, denn es war ein Spektakel, bei dem die guten Songs in den Hintergrund gerieten. Unser Tourmanager hatte eh schon damit gerechnet, dass wir keine Run-Order mehr einhalten würden und es eine gigantische Session und Party werden würde. Eine Party war es dann auch und einigen ist der Abschied nicht leicht gefallen.

Hammerfall haben seit 1997 ja einen kometenhaften Aufstieg erlebt und im Bereich Power Metal einen Lawine losgetreten. Würdest Du zustimmen, dass Stormhammer indirekt von deren Erfolg mitprofitiert haben, auch hinsichtlich der späteren Veröffentlichung des Debütalbums?

Ja und nein. Es ist so, dass viele Bands, die seit Jahren ihrer Linie treu geblieben sind durch Hammerfall mehr Fans auf ihre Seite ziehen können als früher. Es gibt aber auch leider viele Bands die auf diesen Zug aufspringen, ob das jetzt alte Freaks wie z. b. Tesla etc. sind, oder Typen die Geld riechen und mal schnell ein bisschen Metal spielen. Auf der anderen Seite wird es manchmal recht nervig, immer mit Hammerfall oder auch anderen Bands aus der Richtung verglichen zu werden, denn wir versuchen schon unseren eigenen Stil zu spielen, den wir jetzt auch langsam finden. Insbesondere haben wir uns mit Schwert und Namen vielleicht zu blauäugig ins Geschehen begeben, dadurch liefern wir vielen, die uns als Kopierer hinstellen, einige Angriffspunkte. Im Nachhinein würden wir vielleicht manche Details anders machen. Aber ich glaube wir haben soviel auf uns genommen, um dort hinzukommen wo wir jetzt sind, dass wir es vielleicht auch ohne „Hammerfall-Sog“ geschafft hätten.

Was ist für die Zukunft geplant, werden Stormhammer demnächst eine Tour spielen?

Ich hoffe wir gehen auf Tour, im Moment sind ein paar Sachen im Gespräch (Saxon, Rhapsody), aber ob das dann auch klappt, hängt von vielen Dingen ab, die wir leider nicht beeinflussen können.

Welche Musik hörst du privat?

Queensryche, Metallica, Iron maiden, Judas Priest, Fates Warning, Y&T, Thin Lizzy etc.

Oliver Bender






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de