Stories

März 2007

Das brandneue und hochgelobte Album "Slaughter And Apparatus: A Medical Overture" war Anlass genug ein Interview mit Sven De Caluwe von Aborted zu führen...

Habt ihr je gedacht, dass ihr solch ein positives Feedback bekommen würdet?

Heya, wenn wir schreiben oder aufnehmen denken wir nicht daran was wohl geschrieben wird wir arbeiten immer hart und pushen uns um das Beste aus uns raus zu holen für das jeweilige Album. Wie mit den vorherigen Alben sind wir auch mit diesem sehr zufrieden und natürlich sind wir glücklich über dieses Feedback. In erster Linie schreiben wir Musik für uns und es ist natürlich gut ein positives Feedback zu bekommen, das lohnt sich offensichtlich für die Monate oder Arbeit, hahahahaha!

Was ist der Hauptunterschied zwischen "The Archaic Abattoir" und diesem Album?

Ich würde sagen, das Line-Up in erster Linie. Im ernst jetzt, es klingt dunkler und ist brutaler aber auch melodischer zu gleicher Zeit. Melodischer wegen der stärkeren Präsenz der Lead-Guitar, würde ich sagen. Es ist variabler beim Schlagzeug spiel, bei den Gitarren und auch beim Gesang als die vorherigen Alben und wir sind glücklich mit diesen ganzen Änderungen.

Ihr habt wieder Tue Madsen als Producer genommen. Was hat er was andere nicht haben?

Zum einen kennt er die Band und es ist gut mit ihm zu arbeiten, er ist sehr relaxed und weiß was er tut und du weißt, dass das Ergebnis gut sein wird wenn du das Studio verlässt! Ein anderer Grund hat sich durch den Line-Up-Wechsel ergeben, wir wollten integer klingen wie zuvor, somit war es klar, dass wir zu Tue gehen. Wir brauchten etwas familiäres und Tue deckte dieses Bedürfnis!

Auf dem neuen Album sind viele berühmte Gastmusiker. Wie kam es dazu?

Wir kontaktierten sie und die sagten sehr gerne. Jacob und Heinz sind gute Freunde der Band, somit war es eine Freude für sie. Jeff Walker war zu krank um mit zu wirken, aber wir schickten ihm eine mail und somit war er trotzdem dabei und das war super!

Mein Lieblingssong ist 'Spaying Séance' Hast du einen Lieblingssong?

Wir haben einige Favoriten, meines könnte 'Spaying Séance' sein. Die meisten Songs haben sicherlich Teile die sie hervorheben in irgendeiner Art aber jeder hat seine eigenen Favoriten. 'Spaying Séance', da es eines der brutalsten und extremsten Songs ist auf dem Album und verbindet divergierende Atmosphären in einem Song. Zu dem ist es sehr intensiv bei einem Auftritt, hahahahaha!

Könnt ihr etwas über eure Zukunftspläne verraten? Plant ihr eine Tour? Spielt ihr auf einem deutschen Festival?

Wir arbeiten an verschiedenen Ideen und spielen auf diversen Festivals aber ich kann jetzt keine Bestätigung geben. Wir werden eine Mini-Tour mit Hatsphere im Juni machen die auch Festivals beinhaltet, dann wird es einen große Tour im September / Oktober geben. Aber genauere Infos kann ich nicht geben so lange ich keine Antwort von unserem Booker oder Manager habe.

Gibt es eine Band mit der ihr gerne mal auf einem Konzert spielen würdet? Warum?

Es gibt viele Bands mit denen wir gerne mal spielen würden und alle mit verschieden Stilen, wir sind offen für alles.. Wir wollen nur vor einer Masse von Leute stehen und spielen. Ich würde gerne mit Burnt By The Sun oder The Black Dahlia Murder einmal spielen um ein bisschen aus dem Death raus zu kommen. Wir haben mit sovielen großen und Killer Deathmetal-Bands gespielt, so dass es eine Herausforderung wäre zu sehen was wir noch machen können und neues Blut zu treffen! 

Ihr seid schon so lange im Geschäft. Welche Bands haben euch beeinflusst diese Art von Musik zu spielen?

Am Anfang haben uns hauptsächlich Suffocation, Slayer, Carcass und Entombed beeinflusst. Später wurden offensichtlich mehr Dinge dazu genommen und wir versuchten mehr und mehr unseren eigenen Sound mit der Zeit zu bekommen. Auch Bands wie Hatebreed haben ihr Einflüsse bei uns und auch Black Metal - alle haben ihren Einschlag bei uns. So was haben wir uns zu eigen gemacht. Das zeigt sich auch in der Musik.

Was ist euer größter Traum oder was wollt ihr in Zukunft erreichen?

Wir träumen nicht viel, wir sind hier und jetzt, stehen mit beiden Füßen auf dem Boden. Wir glauben an harte und stetige Arbeitsethik und werden sehen wohin uns dies bringt. Wir werden hoffentlich soviel touren um den ganzen Globus, so gut es geht und werden viele Leute treffen, ein paar coole Sachen dabei machen mit der Band. Aber vor allem soll und die Musik weiterhin Freude und Spaß machen in erster Linie.

Wie würdest du einem Alien eure Musik erklären?

Mit viel Liebe und Candies!

Möchtest noch etwas zu unseren Lesern sagen?

Danke für die ganze Unterstützung über all die Jahre und wir werden uns hoffentlich auf der Tour sehen. Wir sollten da sein eure Familienmitglieder, Haustiere und anderes kleines Getier zu rapen (sucht euch dazu selbst die Übersetzung ;-) Anm. d. Redakteurs). Schaut auf unserer Seite und auf MySpace für Updates vorbei!

Car Sten 






Musicload