Reviews

The Fine Art To Say F**k You

Label: Alternative Skillz (2002)

Durch häufigen Besetzungswechsel am Anfang ihrer Grünung im Jahre 1994 (damals noch unter dem Namen ´Infected Voice´) ist die Musik von Out Of Season sehr vielschichtig und abwechslungsreich. Zu ihren größten Erfolgen zählen wohl die Konzerte bei denen sie sich die Bühne mit Bands wie Such A Surge, New End Orginal, Keith Caputo, Emil Bulls, 59 Times The Pain oder 4Lyn teilten. Heute halte ich nun ihre zweite CD in den Händen und muss feststellen, dass es ein kleines Wunder ist, noch nie zuvor von dieser Band gehört zu haben. Mit melodiöser und kraftvoller Stimme hört man Nick Carriere am Mikrofon, unterstütz von Chris Kerker (Guitars), Marc Hofmann (Guitars), Jochen Fuchs (Drums) und Wundersamerweise mit Denise Kaufmann eine Frau am Bass kreierten die 5 einen ruhigen und doch kraftvollen Sound. Mit 8 Titeln gewinnen sie bestimmt nicht den Preis für das längste Album der Welt, aber vielleicht einen für die beste Nachwuchsband. Mit einer Mischung aus Punk, Rock, CrossOver und vielen vielen andern Richtungen entstand hier ein Album das in vielen Momenten sein Zuhause finden kann. Gemütlich auf der Wiese liegend, auf einer guten Party oder wo immer man sich noch rockiger und doch ruhiger Musik sehnt.

Verena Kuhn






Musicload