Reviews

Halestorm

Label: Warner Music (2010)

Ich hätte nicht gedacht, dass ich die folgenden Textzeilen irgendwann schreiben würde: Halestorm verbinden eine schier unglaubliche Heaviness mit noch schier unglaublicherem Popappeal.

Diese Band erschafft mit ihrem Erstlingswerk quasi ein ganz eigenes Genre. Und das macht diese amerikanischen Jungspunde sehr sympathisch. Alleine schon die wundervolle Textzeile "I'm in love with somebody, I'm in love with somebody - but it’s not you!" bringt es auf den Punkt. Halestorm, diese Band, in deren Zentrum ein Geschwisterpaar steht, spielt mit altbekannten Zutaten (in diesem Fall fette Gitarrenriffs und große Radiopopmelodien), erschafft daraus allerdings ein ganz, ganz eigenes Mikrokosmos, das den Zuhörer mit auf die Reise nimmt und dabei dem hemdsärmeligsten Rootsrocker die Angst vor dem Wort Pop nimmt.

In meinen Augen und Ohren steht dem sympathischen Vierer noch eine ganz große Zukunft bevor, wenn er sich nicht durch äußere Faktoren kaputtmachen lässt.

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz