Reviews

Carpe Diem

Label: AFM Records (2009)

Wenn ich mich nicht irre, haben uns die Franzosen von Heavenly in den letzten sechs oder sieben Jahren bereits zwei Langeisen kredenzt. Und diese bewegten sich bislang im Bereich Melodic Power Metal, dem von ihren deutschen Kollegen von Mob Rules gar nicht unähnlich (auch wenn der Gesang gänzlich anders gelagert ist).

Und auch jetzt bieten sie uns wieder einmal einen gut geschnürten Sack voller Metalhymnen voller Melodie, markiger Leadbreaks und einen Heldentenor, der in durchaus klischeehafter Weise das Mikrophon bedient. Sehr originell ist das Ergebnis nicht, dafür aber handwerklich sehr ausgereift. In meiner Meinung wäre ein solches Scheibchen ein Kandidat für die japanischen Top Ten der 80er Jahre gewesen. Aber auch jetzt, viele Jahre nach der Blüte dieser Musikrichtung, können alle Melodic Power Metal Freunde von Freedom Call bis Jag Panzer gerne zuschlagen - und sie werden nichts falsch machen!

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de