Reviews

30 Trips Around The Sun

Label: Rhino Records (2015)

An Liveaufnahmen haben Grateful Dead niemals gegeizt. Si sind wohl die einzige Band, die anscheinend aufrecht an dem hehren Ziel arbeitet, alle jemals gespielten Konzerte ihrem Fankreis zugänglich zu machen. Angefangen hat das Spiel mit der "Dick's Picks" Reihe, bei der noch recht willkürlich Konzertmitschnitte unters Volk gebracht worden sind. Dann begann man etwas systematischer damit, ganze Tourneen und wichtige Einzelkonzerte herauszubringen, manchmal in opulenten Boxed Sets. Das, was man aber jetzt auf den Markt wirft, stellt so ziemlich alles in den Schatten, was jemals zuvor von irgendwem getan worden ist. Aus 30 Jahren aktiver Bühnenpräsenz gibt es nun ein Paket (anders kann man es nicht nenne), das ganze 30 Konzerte (aus jedem Jahr eines) in ungeschnittener Form bringt. Dieses Paket beinhaltet fast 80 CDs zu einem Preis, der zwar nicht überteuert ist angesichts der gelieferten Menge an Songmaterial, der aber doch einen Besuch beim Kreditberater des Vertrauens unumgänglich macht. Für alle, die diesen Schritt nicht wagen können oder wollen - sei es aus finanziellen Gründen oder aus Platzgründen (oder weil die zu erwartende durchschnittliche Lebenserwartung kein komplettes Anhören mehr möglich erscheinen lässt)- kommt eine auf 4 CD sabgespeckte Version mit einem Song pro Show in den Einzelhandel. Und auch dieses Projekt ist schon großspurig genug. Hier bekommt man einen konzisen Eindruck der Entwicklung einer Band von folkigen Anfängen, über psychedelischen Jamrock und Americana bis hin zu den Chartsuperstars der 80er und frühen 90er Jahren. Die Entwicklung der Band is sagenhaft, die Darbietungen sowieso. Jerry Garcia wäre stolz auf dieses Päckchen, das in einer wunderschönen DVD-Hüllen-großen Digipak-Verpackung steckt. Das beiliegende Booklet ist informativ, doch fast hätte man sich ein Buch mit mehr als hundert Seiten gewünscht, damit die Höreindrücke auch visuell ausreichend untermalt werden. Ein wundervolles Werk einer der ganz großen Bands, deren Musik immer so speziell war und die wie kaum eine andere in der Rockgeschichte für ehrliche, handgemachte Musik steht. Wer nicht genug von Grateful Dead Livescheiben bekommen kann oder wer schon immer mal wissen wollte, wie diese Band so klingt, der sollte unbedingt hier zuschlagen, weil eben alle Schaffensphasen in beeindruckender Weise abgebildet werden.

Frank Scheuermann

10/10