Reviews

The Best Of Grateful Dead

Label: Rhino Records (2015)

Hier kann man sich natürlich wieder einmal trefflich streiten, ob es denn sinnvoll ist, von einer Band, die etwa 40 Jahre lang aktiv gewesen ist, dabei unzählige Studioscheiben veröffentlicht hat und fast endlos auf Tour war, eine Best Of Scheibe auf den Markt zu werfen. Bei Grateful Dead kommt noch hinzu, dass die meisten Fans sich eher auf die unfassbar vielen Live CDs konzentrieren, da The Dead ja zu den Erfindern des Jamrock gehört haben und daher keine zwei Versionen eines Songs auch nur annähernd gleich sind. Nun liegt aber eine Best Of 2 CD mit ausschließlich Studioversionen vor. Hier wird jetzt endlich auch einmal deutlich, wie gut viele Songs der Band schon in den Originalversionen waren und immer noch sind. Dabei fällt die stilistische Bandbreite hier deutlich auf: Von Psychadelic über harten Rock, Blues, bis hin zu Folk und Country waren The Grateful Dead nahezu für alles zu haben, für einen augenzwinkernden Moment sogar bereit, die Discowelle gegen Ende der 70er Jahre mitzumachen ("Shakedown Street"). Man kann sich förmlich vorstellen, wie maßlos bekiffte Hippies auf Trip versuchen, John Travolta Moves aus "Saturday Night Fever" zu imitieren - bei dieser Vorstellung gewinnt sogar dieser eher unterdurchschnittliche Song.

Letztendlich kann man bescheinigen, dass der interessierte und stilistisch aufgeschlossene Musikfreund hier eine wertige DoppelCD mit wunderschönem Cover bekommt, die das merkwürdige, aber durchaus eine Endeckung lohnende, Universum dieser Hippiekommune einen spaltbreit öffnet.

Frank Scheuermann

9/10 






SonicShop - HiFi Gehörschutz