Reviews

Brother's Keeper

Label: Frontiers Records (2006)

Kürzlich durfte ich mich über die schönen Reissues der ersten beiden Fair Warning CDs freuen, heute ist deren Comebackscheibe "Brother's Keeper" dran. Die neue Scheibe rockt auf der ganzen Linie. Über die gesamte Distanz ist kein Schwachpunkt auszumachen, da die Songs sehr hungrig klingen, die Gitarren gaaaaaaanz fett braten und die Hooklines unpenetrant aber einprägsam sind. Fair Warning bleiben ihrem Stil dabei konsequent treu und verzichten auf ärgerliche Experimente. Dabei überkommt zumindest mich der Eindruck, dass die Reunion eine Herzensangelegenheit war, nicht eine Frage der finanziellen Bedürfnisse. Sogar in optischer Hinsicht scheinen sich die Altvorderen des melodischen Hard Rock nicht sonderlich verändert zu haben (lässt man mal die Tatsache außen vor, dass man in punkto Garderobe im Jahr 2006 eher auf schwarz als kreischbunt setzt, wie das anno dunnemals gehandhabt wurde. Mit einer solch starken Scheibe hätte ich niemals gerechnet. Daher: willkommen zuhause! Ich freu mich schon auf die Tour!

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz