Reviews

TrouperspHEARe

Label: Noisolution (2019)

Zum Beginn des neuen Jahres steht der Release eines Debüts an, einer Band aus Leipzig die auf den Pfaden von Led Zeppelin, Deep Purple oder auch Lynyrd Skynyrd wandeln, aus einem Spektrum von Blues, Rock, Psychodellic und auch Metal, daraus hat der 5er seine eigene Mucke gemacht, kein Retro-Projekt, sondern Mucke die sie machen wollten, im 21. Jahrhundert beheimatet. Female Fronted mit Anette, coole Basslines, die Organ allgegenwärtig diesen Hammond-Sound versprühend, die Gitarre mit ihren typischen Sounds und diversen Soli, das variable Schlagzeug – all dies beschert diesem Album seine ganz spezielle Note…
 
Schon beim Opener ‚Hemingway’s Wild War Zone‘ wird klar, dass hier richtig geiler und treibender Rock am Start ist, genau dieser Song weckt die Erinnerungen an die erwähnten Bands, dazu der sehr energische groovige Song ‚That’s gettin‘ me Down‘ mit seiner Dramaturgie oder dieses achtminütige Monster ‚Behind the Scenes‘ in dem alles enthalten ist, was man reinpacken kann, kompositorisch als auch Arrangement-technisch. Weitere Lauschproben könnten sein ‚Unison‘ oder ‚One Pill‘. Die Diversität dieses Albums, die vielen versteckten Kleinigkeiten machen es so interessant und unweigerlich beginnt der Fuß im Takt mit zu wippen, Dank der catchy Rhythmik und die Soli müssen sich vor niemanden verstecken.
 
Mein Tipp: Ein sehr eingängiges und mit sehr viel „Wow“ versehenes Debüt einer Band von der man noch viel hören wird. So eine Qualität auf allen Ebenen ist selten und definitiv nicht selbstverständlich. Die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
10/10
 
Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz