Reviews

Non Compos Mentis

Label: Dynamic Arts Records (2010)

Die ehemaligen Herren von Twilight beehren uns nun schon mit ihrem vierten Album, welches im Death-Metal angesiedelt ist. Kontinuierlich ist eine Optimierung ihres Schaffens zu erhören, was einen richtig erfreut. Treibende Blastdrums, mit heftigen Riffgewitter versehen, variable Vocals, teilweise mit Backing-Vocals versehen.

Ebenso im Arrangementbereich legen die Herren deutlich zu, eine verbesserte Dramaturgie innerhalb Songs, gelegentliche Progeinlagen, verstärken den Druck den die Songs erzeugen, auch die gelegentlichen Grindattacken werten das Gesamtbild deutlich auf. Als Lauschtipps würde ich euch den Opener 'I Hate Them Still', 'The Blues Of A Dying Man', der Titeltrack ist natürlich auch sehr hörens- und empfehlenswert 'Non Compos Mentis' oder auch 'A Better Tomorrow' empfehlen, danach die restlichen Songs. Es gibt keine Ausfälle bei den Songs zu vermelden, jeder einzelne präliert auf seine ureigene Art. Es gibt vieles zu erhören und zu entdecken. Hier mischt sich Geilheit mit Spaß. Teilweise mit Samples versehen, vielsagenden Samples - in Death-Metal-Manier.

In Sachen Produktion wurde auch noch eine Schippe drauf gepackt. Man nähert sich nun soundtechnisch Bands wie Entombed oder auch Bloodbath, mit diesen harten und brachialen Gitarren. Diese Band macht ihrem Namen alle Ehre: Deathbound!

Mein Tipp: Ein geiles Album das jedem Death-Fan Freude bereiten wird, ein Brett folgt dem nächsten. Mächtig, einfach nur mächtig dieses Album! Daumen hoch!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de