Reviews

First Strike For Spiritual Renewance

Label: Dark Essence Records (2008)

Bei dieser Band habe ich das Vergnügen euch die Solotätigkeit des Ex-Immortal-Mitgliedes Iscariah's, der aber nach wie vor bei Necrophagia dabei ist, vorzustellen. Gegründet wurde dieses Projekt im Jahre 2002 in Bergen. Mit dabei ist Ex-Gorogoroth Fellgerber Kvitrafn. Iscariah möchte mit diesem Projekt die Verbindung zwischen alten Speed / Thrash / Black Metal herstellen. Schauen wir doch einmal nach ob dem so ist...

Man kann sagen ihm ist ein Spagat gelungen. Er hat die Thrash üblichen Feinheiten, wie Rotzigkeit und Unbeschwertheit mit der Speed gepaart und eine reichliche Prise Black dazu getan. Was er aber vergessen hatte zu erwähnen ist die Tatsache, dass mit all den Sachen wie thrashigem Schlagzeug, Blackmetal-Riffs aber auch ein bisschen Death mitschwingt. Gerade dieser macht dieses Album zu einem gelungenem Einstand und man seine Wünsche als erfüllt ansehen. Blastbeats ohne Ende, immer straight nur wenig Möglichkeiten um dem musikalischen Inferno zu entkommen. Packend und mitreißend, so soll es sein. Als Lauschproben würde ich 'Night Of The Necromancer', '1942' oder auch 'To Free Death Upon Them' empfehlen. Jeder dieser Songs spiegelt das zuvor Geschriebene wieder und birgt trotzdem seine eigene Qualität und Attraktivität.

Mein Tipp: Ein geiles Teil zu solch einem frühen Zeitpunkt des Jahres!

Car Sten 






SonicShop - HiFi Gehörschutz