Reviews

Thrash Anthems

Label: AFM Records (2007)

Diese Band braucht man nicht lang und groß ankündigen, bei diesem Namen klingelt es bei jedem der Metal hört und liebt! Egal ob man Thrash mag oder nicht. Schmier und Kollegen standen und stehen für innovativen Thrash aus deutschen Landen, so wie es schon in mitten der 80er Jahre war. Als sie mit Tankard, Kreator und Sodom den Grundstein legten für ihre Band und Genre eigene Karriere.

Heute bekommt der geneigte Metalhead eine Art Appetizer für die frühen Veröffentlichungen dieser Heroen. Eine Zusammenstellung mit ausgewählten Songs der Schaffensperiode zwischen 1984 und 1990. Aber nicht nur die Klassiker, zu denen man bei jeder Gelegenheit das Haupt bewegt, wie 'Mad Butcher', 'Curse Of Gods' oder 'Life Without Sense' erstrahlen in neuem Klang, sondern auch zwei neue Songs, 'Profanity' und 'Depostition (Your Heads Will Roll)' werden präsentiert.

Gerade die beiden letzt genannten Songs repräsentieren Destruction so gut. Old School Thrash at its Best könnte man sagen. Seit mehr als zwanzig Jahren beglücken uns die Herren mit ihren Releases und sind immer ihrer Linie, der Destruction-Line, treu geblieben. Und darin liegt der Erfolg und das Zeitlose dieser Band. Harte Soli, aggressiv, brutal und immer auf die Zwölf, so klang und klingt das musikalische dieser Formation. Zu all dem gesellt sich der prägnante Klang von Schmiers Stimme...

Mein Tipp: Für Einsteiger und eingefleischte Fans ein Pflichtkauf!

Carsten 






Musicload