Reviews

Here Comes The Flood

Label: Frontiers Records (2001)

Hier kommt also die Flut, wenn man dem Titel des Debüt Albums der Formation Dreamtide glauben darf. Wie wird diese Flut wohl aussehen, wenn man vom Papier her eine Vermutung äußert? Ex-Mitglieder von Fair Warning sind beteiligt an diesem Projekt, das Cover zeigt einen indianischen Traumfänger, die Band nennt sich „Dreamtide“... klingt alles nach etwas Träumerei in der Musik, etwas ruhiger und progressiver. Mit dem Hören des Openers ‚What You Believe In’ können diese Vermutungen aber zum größten Teil über den Haufen geworfen werden. Kraftvoller, energiegeladener Rock mit traumhaften Keyboardklängen und Einspielungen. Ganz zu recht trägt die Gruppe den Namen Dreamtide, diese Musik ist traumhaft schön! 13 Songs kommen mit der CD ins Wohnzimmer und können getrost von der ganzen Familie gehört werden, nicht wie bei vielen CDs nur von eingefleischten Rockern und Fans der Musik. Dreamtide ist Mucke für alle; abwechslungsreiche Songs wie ‚ Promised Land’ (eingeleitet durch ein Streicherquartett!), ‚Sundance’ (indianisch-ethno beeinflusst) ‚I Take The Weight Off Your Shoulders’ (Energiegeladene Gitarren und gefühlvolle Stimmung) oder ‚Moment Of Truth’ (traurige, melancholische Ballade mit garantiertem Tränenfluss bei schlechter Stimmung!), die CD beinhaltet fast alle Stimmungslagen und genau das ist heute nicht mehr alltäglich. „Here Comes The Flood“, die Flut kommt wirklich, es wird nicht zuviel versprochen im Titel, eine Welle von Emotionen und starker Rockmusik schwappt über und begräbt alle unter sich, die die CD im Player haben und die Musik genießen!

Thomas Schmitt






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de