Reviews

The Book Of Heavy Metal

Label: Century Media (2004)

The Book Of Heavy Metal - ein leichtes Schmunzeln konnte ich mir bei diesem Titel nicht verkneifen. Produzent und Gitarrist Frederik Nordström erzählte uns auf der Tour mit Masterplan und Hammerfall bereits von einer Bibel des Heavy Metal, aus der die Band ihre Lyrics und Inspiration zieht. Nun also diese kleine Abwandlung für das dritte Release der Schweden, die vor allem mit dem zweiten Output „Evilized“ überzeugen konnten.

Während man auf dem Debüt „Dragonslayer“ ununterbrochen mit den Worten ‚Fight’ ,Steel’ oder ,Dragon’ bombardiert wurde, so ist auf dieser Scheibe ein anderer Begriff dominant: Rock! Und genau dieses Wort trifft den Kern des Albums sehr gut. Die 11 Songs fackeln ein Feuerwerk an klassischen Old School Metal Hymnen und herrlichen Hard Rock Nummern ab. Der Titeltrack ist auch zugleich der Opener und wüsste man es nicht besser könnte man glatt vermuten, der ‚Metal’ Scream stammt von Ripper Owens persönlich. Sänger Niclas Istfeldt wütet so einige Male in höheren Stimmregionen was er beachtlich gut umsetzt, hätte ich ihm nach den stark melodischen Vocals der ersten beiden Alben gar nicht zugetraut. ‚The Book Of Heavy Metal’ ist ansonsten eine endgeile Hymne geworden mist düsteren Erzählerstimmen und einschlägigen Gitarren. Immer besser harmonieren hierbei das Duo Nordström / Gus G, wobei vor allem der griechische Leadgitarrist ein ums andere mal einige fette Soli abfeuert. Neben klassischen Heavy Metal Paraden à la ‚The Sledge’, ‚Only For The Night’ oder dem genialen ‚M.O.M.’ sind es die Hard Rock geprägten Tracks die begeistern. Hierbei sind vor allem ‚Crusader’s Anthem’ zu erwähnen, dass in den Strophen herrlich bassbetont einen treibenden Charakter entwickelt, ‚Chosen Twice’ fasziniert durch melancholische Züge und überrascht durch kindliche Chöre. Last But Not Least wäre hier noch der Mottosong des Albums zu nennen, der im Kern sogar Vergleiche mit Molly Hatchet zulässt: ‚Let’s Make Rock’! Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Kauft Euch das Buch äh die Platte und folget dem Ruf von Song Nr. 6!

Oliver Bender






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de