Reviews

Punkrockdays - The Best Of DBL

Label: Epitaph (2002)

Anfang des Jahres konnten alle Down By Law Fans über die Tracklist dieser Best-Of-Scheibe entscheiden und was dabei herausgekommen ist sind 19 Songs und zwei Videos aus der 12 jährigen Bandgeschichte um Punkrock-Legende Dave Smalley. Eigentlich hatte ja alles als kleines aber feines Side-Project begonnen, aber Mr. Brett sah Dave & Co und nahm die Jungs auch gleich bei Epitaph unter Vertrag. Da diese Best-Of Scheibe ebenfalls bei Epitaph veröffentlicht wurde wundert es mich auch nicht, dass man keinen Track vom letzten Album „Fly The Flag“ geboten bekommt, denn dieser Silberling erschien bei dem Label Go-Kart. Einer der ersten Songs, den Dave Smalley für DBL schrieb war ‚Right Or Wrong’, der ebenfalls auf dieser Scheibe einen Platz gefunden hat. Vom zweiten Longplayer „Blue“ hat es lediglich der Mitgröhler ‚Last Brigade’ geschafft. Dafür bekommt man eine ganze Menge Songs von ihren ´Erfolgsalben´ „Punkrockacademyfightsong“ und „All Scratched Up!“ geboten. Neben den Punkhymnen ‚Independence Day’ und ‚Hit Or Miss’ ist auch einer der besten Punkrocksongs aller Zeiten vertreten: ‚Radio Ragga’ (auch als Video). ‚No Equalizer’ hält die Fahne ihres vorletzten Albums „Last Of The Sharpshooters“ hoch, das ein wenig experimentell war und deshalb vermutlich nicht so gut ankam. Was nun noch fehlt ist ein Cover-Song, für die DBL ja bekannt sind, diesmal der Song ‚500 Miles’, den sie auch als Maxi auf den Markt geworfen haben. Gerüchten zufolge wurde das Video zu diesem Song schon auf MTV oder Viva gesichtet (soviel Geschmack trau ich den Leuten von MTV oder Viva gar nicht zu!!!). Zum Schluss bekommt man noch einen relativ neuen Track (2001) geboten, ‚In A Big Country’ heißt dieser Song, der auch von selbiger Band verfasst und aufgenommen wurde. Ein richtig gutes Best-Of-Album, das in keiner Sammlung fehlen darf.

Nils Manegold






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de