Reviews

Cavalli-Cocchi, Lanzetti, Roversi
CCLR

Label: Esoteric Recordings (2011)

Wie heißt es in der Presseerklärung so schön: "Esoteric Recordings präsentiert das Albumdebüt des italienischen Progressive Rock-Trios CCLR (Cavalli-Cocchi, Lanzetti, Roversi) um Bernardo Lanzetti, dem ehemaligen Sänger von PFM und Acqua Fragile. Das Album beinhaltet einen Gastauftritt von Steve Hackett. Inklusive einer Coverversion des Brian Eno Songs "By This River"." Damit ist fast alles gesagt. Die Band macht da weiter, wo die legendären PFM damals aufgehört haben. Die Songs sind sehr eigen, nicht mehr ganz so raumgreifend auskomponiert, wie wir das von der Vorläuferband her kennen, aber das liegt eben auch am Bandkonzept - wenn man nur aus drei Leuten besteht, davon einer nur singt, dann sind die Möglichkeiten der Instrumentierung eben überschaubarer. Daran ändert sich auch durch den Gastauftritt des Gitarrenvirtuosen Steve Hackett (ex-Genesis) nichts.

Trotzdem sind die Stücke in ihrer unaufdringlichen Zartheit sehr liebenswert und fragil. Das hat mit Retroprogressive Rock nichts zu tun, das sind gute Musiker, die einfach das durchziehen, worauf sie Lust haben. Wird sich das am Markt durchsetzen? Vermutlich nicht, aber diese Frage sollte beim Erschaffen von Kunst gar keine Rolle spielen. Auch Vincent van Gogh lebte wie viele große Künstlerkollegen unterhalb der Armutsgrenze. Also, die Band mit dem unaussprechlichen Namen (und dem an Emerson, Lake & Palmer erinnernden Logo) macht gute Mucke für Anspruchsvolle. Nicht mehr, nicht weniger!

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz