Reviews

Rock'n'Roll Forever

Label: Bodog (2008)

"Loud Enough to Raise the Dead", "Pain Is Temporary - Glory Is Forever" und "You Don't Tell My Mama..." waren die Titel der bisherigen Veröffentlichungen der fünf munter vor sich hinrockenden Norweger. Mit "Rock'n'Roll Forever" legen sie uns nun die vierte CD in den Schacht und geben damit höllisch Gas. Standen sie bislang immer ein wenig im Schatten von Mitbewerbern wie Turbonegro, The Hellacopters, Backyard Babies oder Gluecifer, so lösen sie sich langsam aber zielstrebig aus deren übermächtigen Schatten.

Dass amn sich nicht vor den Szenegrößen verstecken muss, wird bereits bei den ersten Takten klar. Wer es dann noch schafft, fast die gesamte Spieldauer über das komplette Arsenal der Rock'n'Roll Plattitüden ungehemmt auf das Publikum zu schießen, der ist entweder grenzdebil oder genial. Oder beides. Aussetzer findet man auf "Rock'n'Roll Forever" nicht wirklich. Und die Selbstpräsentation der Jungs (i.e. das komplette Auftreten, Styling) ist der maßen überzogen Rock'n'Roll, dass man sich von der augenzwinkernden Art der Jungs fast magnetisch angezogen fühlt.

Daher sollten Fans der zuerst genannten Bands oder auch Parteigänger der V8 Wankers sich die Band weder auf Tonträger noch in den Hallen der Republik entgehen lassen. Sympathisch, rockisch, mag ich. Und eigentlich ist dem Songtitel 'Fast Forward Rock'n'Roll' nichts weiter hinzuzufügen. Drum lass ich es auch.

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz