Reviews

The Return Of Rock'n'Roll

Label: Rough Trade Distribution (2008)

Zum Konzept: Man nehme fünf Rock'n'Roller, verpasse ihnen den Vornamen Chuck mit einem mehr oder weniger witzigen Nachnamen (besonders gelungen: Daniels und The Ripper) und lasse diese Jungs derben Riffrock mit Punk-Schlagseite spielen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und wabert schmutzig aus den Boxen.

Dabei verspricht der Albumtitel nicht zuviel: "The Return Of Rock'n'Roll" ist durchaus Programm und die gelegentlichen Anleihen von AC/DC bis hin zu 80er LA Glam Metal weisen deutlich über eindimensionalen Punk hinaus. Was mich persönlich besonders erheitert, ist das wundervoll trashige Zombie Comic Cover dieser Platte.

Natürlich ist die musikalische Ausrichtung von The Chuck Norris Experiment nicht sensationell neu, aber das will echter Rock'n'Roll auch gar nicht leisten. Wenn man unter R'n'R versteht, dass Menschen zwischen 10 und 90 versuchen, sich zumindest in Teilen dem Erwachsenwerden zu verschließen und somit ein wenig Individualität zu bewahren, dann ist das schon mehr als genug.

Und dieses Klassenziel erreicht The Chuck Norris Experiment mit Bravour, auch wenn es natürlich originellere und technisch versiertere Bands da draußen gibt. Aber das ist ja schließlich egal!

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz