Reviews

Secrets

Label: AFM Records (2007)

Schon lange wissen wir, dass auch die Schweiz eine Menge guter Rock- und Metalmusik hervorbringen kann. Beispiele hierfür sind unter anderen Gotthard, Krokus und vor allem Shakra. Crystal Ball gibt es hingegen zu Shakra schon seit 1995 und die neue Schreibe "Secrets" ist bereits das sechste Studioalbum der Hardrocker aus der Schweiz.

Auffällig ist und bleibt die Stimme des Sängers Mark Sweeney. Fast identisch darum verwechselbar mit Sänger Mark Fox von Shakra. Die Stimme ist ausdrucksvoll und kräftig und passt perfekt zum melodischen Hardrock den die Jungs weiterhin, ohne jegliche Anpassung an Trends, einschlagen. Alle Songs haben die gewisse Ohrwurmqualität die es einfach macht schon beim ersten Hineinhören sofort dabei zu sein und sich wohl zu fühlen. Ebenso schaffen es die Songs, auch nach mehrmaligem Höhren, nicht langweilig zu werden oder auf die Nerven zu gehen. Jedoch muss ich sagen, dass mir die schnelleren Stücke wie z.B. das Titelstück 'Secrets' eindeutig besser gefallen als Balladen wie 'Destiny'. Es gibt harte Gitarren zu hören, sowie Chöre und immer wieder gut gelungene Hooklines. Der Sound wird durch Keyboards unterstützt. Für Mitgröhlfans sind die Refrains perfekt und für diejenigen die gerne mal eine weibliche Stimme hören ist bei 'It's Not Love' auch gesorgt.  Schade, dass der Silberling in der zweiten Hälfte etwas schwächelt und dem ersten Teil etwas nachhängt.

"Secrets" ist ein gutes melodisches Hardrockalbum, welches hier und da ein paar Schwachstellen hat aber durch seine vielen Ohrwurmbelasteten Songs punkten kann. Anspieltipps: 'Moondance', 'I Will Drag You Down' und 'Secrets'.

Steffie Kraemer






Musicload