Reviews

Xenosapien

Label: Relapse (2007)

Hier haben wir eine alt eingesessene Band am Start die seit über zehn Jahren uns mit ihren Veröffentlichungen erfreut. Das besondere an ihnen, ist die Tatsache, dass sie sich treu geblieben sind und in keine Schublade reinpassen wollen, außer jener die sie für sich glauben gefunden zu haben: Rocky Mountain Hydro-Grind!

Eine recht treffende Beschreibung. Harte Riffs, treibend, kraftvoll, wobei auch jazzige Einflüsse zu vermelden sind. Die selbe Zustandsbeschreibung trifft auf das Schlagzeugspiel zu. Wechselnde Rhythmik, gepaart mit differenziertem Gesang, teils clean, teils Grind. Innovativ und lässt jeden Zuhörer spekulieren wie wohl die nächste Überraschung klingen wird.

Überraschungen ist ein gutes Stichwort: Die Platte besticht durch ihren hohen Unterhaltungswert und den Spannungsbögen die durch die Kombination von diversen Stilen und Stilelementen dargeboten werden. Aber immer anwesend und spürbar der Grindcharakter, so zusagen das verbindende Element aller Songs.

Als Lauschprobe würde ich euch 'Touched By An Angel' ans Herz legen, dieser Song hat einen geilen cleanen Gesangspart, mit melodiösen Mid-Tempo-Arrangements, groovig und blastend zu gleich. Oder auch 'Vaporized', man könnte sagen Death / Grind at ist Best und noch die restlichen neun ausstehenden Songs möchte ich euch anbieten zum Reinhören. Diese Platte ist von Beginn an Interessant und entführt einen in die Gefilde des Rocky Mountain Hydro-Grind.

Mein Tipp: Ein Ohrenschmaus für alle Grindfans und ein Schmankerl für die restlichen Extrem-Metal-Fans! Abwechslungsreich und fesselnd!

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de