Reviews

Lovecraft & Witch Hearts

Label: Music For Nations (2002)

Nach „Midian”, dem letzten Album der Formation Cradle Of Filth, ist nun eine längere Zeit vergangen und die Fans konnten das neue Album schon kaum noch erwarten. Im Mai 2002 ist es denn also soweit und die neue CD erscheint endlich in den Plattenläden. Neu? Leider nichts ´neues´, vielmehr altes zusammengepackt auf einer Doppel-CD, im Special Package mit Pappschuber und großem Poster, auf dem alle Lyrics zu finden sind. Für Fans der Band um Frontmann Dani Filth etwas enttäuschend, da sicherlich diese Songs alle schon auf anderen Cradle CDs im Schrank stehen und durch und durch bekannt sind. Diese anderen Cradle CDs beschränken sich auf alle bei Music For Nations aufgenommenen Alben, also „Dusk And Her Embrace“, Cruelty And The Beast“, „From The Cradle To Enslave“ und „Midian“. Die Songauswahl würde ich als sehr gelungen bezeichnen, auf der „Lovecraft“ CD befinden sich allseits bekannte und geliebte Stücke wie ‚Her Ghost In The Fog’, The Twisted Nails Of Faith’ oder ‚From The Cralde To Enslave’. Die „Witch Hearts“ CD hat es da schon mehr in sich: Special Tracks, die nur auf verschiedenen Limited Editions oder ausländischen Albumversionen vertreten sind wie z.B. das Maiden Cover ‚Hallowed Be Thy Name’, Dance Macabre’ oder ‚Hell Awaits’. Wie schon gesagt ist das für den verrückten Fan kein Argument zum Kauf der CD, trotzdem muss man aber sagen, dass die CD eine richtig gute Zusammenstellung der besten Tracks der aufgelisteten Alben darstellt und für frische Fans und die, die es noch werden wollen eine sehr gute Kompilation darstellt.

Thomas Schmitt






SonicShop - HiFi Gehörschutz