Reviews

Human Stain

Label: Massacre Records (2002)

Sobald ich neue CDs bekomme, höre ich mir die Songs beim ersten Durchgang fast nie komplett an, sondern springe ca. nach der Hälfte der Spielzeit zum nächsten Stück über, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Für das neue Album von Cornerstone gilt jedoch die Floskel: Ausnahmen bestätigen die Regel. Das Teil lief vom ersten bis zum letzten Ton komplett durch, weil „Human Stain“ von Anfang an eine gewisse Magie versprüht, die nicht viele Alben aufweisen. Die treibende Kraft hinter der Hard Rock Formation bilden Ex-Rainbow Sänger Doug White sowie der Royal Hunt Bassist Steen Morgensen. Komplettiert wird das Line Up durch den inzwischen fest integrierten Drummer Allan Sorensen (ehemals Royal Hunt) und Gitarrist Kaspar Daamgard. Doch was genau zeichnet dieses Album nun aus? Die Herkunft der Bandmitglieder drückt dem Album deutlich seinen Stempel auf. Klassische Hard Rock Songs im Gewand von Deep Purple oder Rainbow kombiniert mit der spielerischen Leichtigkeit von Royal Hunt ergeben ein wirklich hervorragend umgesetztes Hard Rock Ausnahmealbum. Die Songs begeistern allesamt durch einen mitreißenden Spielrhythmus, facettenreich untermalt durch die teils spacig, teils oriental wirkenden Keyboards. Bereits der Opener ,Unchosen One’ weiß von Beginn an zu begeistern, bevor mit ,Wounded Land’ das zweifelsohne beste Stück des Albums folgt geprägt durch einen mitreißenden Sound. Sänger Doug White macht einfach einen brillanten Job und erzeugt mehr als nur einmal eine Gänsehautstimmung. Hervorzuheben sind vor allem noch die fantastische Ballade ,Singing Alone’ sowie ,Resurrection Symphony’, dass durch den countryähnlichen Sound und Whites verstellter Stimme eine gelungene Abwechslung darstellt. Natürlich ist auch auf „Human Stain“ nicht alles Gold was glänzt, mit ,Some People Fly’ oder ,Forever Young’ sind auch zwei Songs dabei, die einfach nicht richtig zünden wollen. Doch angesichts des restlichen Songmaterials schaut man über solch kleinere Schwächen gern hinweg.

„Human Stain“ ist ein absolut empfehlenswertes Album und nicht nur für Hard Rock Fans geeignet.

Oliver Bender






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de