Reviews

Makes Tomorrow Alright

Label: Kung Fu Records (2005)

Glück muss man haben und Cooper hatte eben Erwähntes wohl im Übermaß, denn niemand anderes als Kung Fu Besitzer und Vandals Basser Joe Escalante hörte sich ihr neuestes Werk an und im Handumdrehen war Cooper Teil des Kung Fu Repertoires, als erste europäische Band. Drei Alben hatten die drei Niederländer vorher schon veröffentlicht und ihre Supportlist führt viele bekannte Namen wie Offspring, Sum 41, Living End und die Vandals selbst. Die Jungs haben es gerne einfach und deshalb ist auch ihr Name einfach und ohne weitere Bedeutung, denn ihre Musik soll überzeugen, nicht ihr Name.

„(Cooper) Makes Tomorrow Alright“ hatte nicht nur einen einflussreichen Ersthörer, sondern auch einen legendären Produzenten: Bill Stevenson (Black Flag, Descendents / All, Good Riddance,...). Als ersten Track bekommt man einen eingängigen und melodiösen Tanztitel serviert, der kein Bein still bleiben lässt. ‚C’mon Give It Up’ zeigt mit welch einfachen Mitteln man einen Song konstruieren kann, der dennoch sein Ziel und seine Wirkung nicht verfehlt. Danach gibt sich das Album etwas ernster und langsamer. ‚Day By Day’ erinnert ein wenig an den Dreier Green Day, was nicht nur am Songwriting, sondern ebenso an der Gitarre liegt. Die Band hat gewiss keinen Mangel an Kreativität, denn jeder Song ist ein Unikat bei dem Tempo und Struktur untereinander angenehm variieren. Für Punk Rock ist das Album außergewöhnlich alternativ gehalten und es wurde auf eine Vielzahl an mitgrölbaren Refrains verzichtet, stattdessen bekommt der Hörer intelligente Musik, die dennoch Ohrwurmcharakter besitzt. ‚The Key’ ist mit mehrstimmigem Gesang ausgestattet und bildet ein Highlight auf dem Album, das man auch vor dem Erwerb des Albums auf der Cooper Homepage anhören kann. Die Themen mit denen sich die Werke der Drei befassen haben ein breites Spektrum und gehen von der nachdenklichen Midlife Crisis bis zu einem fröhlichen Sommertag, was ein weiterer Grund dafür ist, sich das Album zuzulegen.

Nicht umsonst hat Joe Escalante Cooper sofort unter Vertrag genommen, die Jungs haben noch eine große Zukunft. Wer Band wie Green Day, Offspring oder die Vandals mag, sollte unbedingt ein Ohr riskieren.

Winfried Bulach






Musicload