Reviews

There's A Bond Between Us

Label: Repertoire (1966/2018)

Mit "There's A Bond Between Us" legte die Graham Bond Organization ihr zweites Werk binnen 12 Monaten vor - und ihr letztes. Jack Bruce und Ginger Baker zogen weiter, um mit Cream Weltruhm zu erlangen.

Diese Scheibe macht grundsätzlich dort weiter, wo man mit "The Sound Of 65" aufgehört hatte. Stramme Blues- und Jazzausflüge auf Basis einer stets nach vorne peitschenden Rockbegleitung. Der für mich wichtigste Song ist Graham Bonds Eigenkomposition "Walking In The Park", die später von Colosseum zu größerer Berühmtheit getragen worden ist, und die unfassbar groovt.

Ein weiteres Highlight ist die Jack Bruce Komposition "Hear Me Calling Your Name". Daneben gibt es auch recht gelungene Coverversionen und einen Ginger Baker Showcase.

Weiterhin ist and "There's A Bond Between Us" die Tatsache, dass es sich dabei um die weltweit erste Platte handelt, die ein Mellotron enthält. Das führt zu zuweilen etwas düsteren und schaurig klingenden Sounds - ist also auch etwas für Proto-Gothic-Fans... :-D

Frank Scheuermann

7,5/10






SonicShop - HiFi Gehörschutz