Reviews

Rock'n'Roll Fantasy

Label: Rhino Records (2015)

Bad Company waren immer eine Hardrock Band, die niemals die solistischen Fähigkeiten ihrer Mitglieder ins Zentrum gestellt hat, obwohl sie technisch dazu mehr als imstande gewesen wären. Vielmehr sollten die Songs für sich sprechen. Daher hat sich wohl auch ein Kollege in den 70er Jahren zu dem schon legendären Ausspruch hinreißen lassen: "Bad Company spielen so, als würden sie für jeden unnötigen Ton bestraft werden!" Da ist schon was dran. Davon gibt die nun hier vorliegende Best Of CD beredt Auskunft. Viele großartige Songs, vor allem von den unfassbar guten beiden ersten Scheiben füllen den Silberling schon etwa zur Hälfte. Den Rest teilen sich die andern Scheiben, die in Originalbesetzung entstanden sind. Von den Platten nach 1982 findet sich keine Spur. Das ist schade, da auch mit Brian Howe als Sänger (und auch mit Robert Hart etc.) weitere großartige Songs eingespielt worden sind. Aber egal. Dieser Silberdeckel wartet mit Songs ohne Schwachpunkte auf und lässt den Novizen erahnen, wie gut viele Bands der 70er Jahre wirklich waren. Nun bleibt zu hoffen, dass endlich auch einmal ein komplettes Bad Company Konzert dieser Schaffensphase auf CD oder DVD (oder am besten beides!) ausgegraben wird. Material gibt es ja wie Sand in der Wüste, wie man schon bei einem beiläufigen Blick auf youtube feststellen kann. Vor allem der Auftritt von Don Kirshner's Rockshow wäre längst überfällig!

Frank Scheuermann

7/10 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de