Reviews

Black Rainbows
Hawkdope

Label: Cargo Records (2015)

Fuzzige Gitarren zu eindrucksvoll rummsenden Stooges Drums, dazu durch und durch bekiffte Soli - das sind Black Rainbows. Dazu noch ein Plattentitel wie "Hawkdope" und seine an Spacerock gemahnenden Assoziationen und fertig ist ein Gebräu, das den Althippies auf dem Burg Herzberg Festival die Freudentränen in die deutlich geröteten Augen treiben dürfte.

Sicher, so richtig originell geht anders, aber das Scheibchen macht Spaß, auch und gerade wegen seiner recht schlichten Strukturen, die freudig quer durch die Jahre 1969-71 die größten Referenzen der Rockgeschichte zitieren und/ oder plagiieren - ist ja auch egal, solange die Schlaghose und der Kaftan stimmig sitzen und die Legalisierungsdebatte um die Hanfpflanze in Deutschland weiter Fortschritte macht. In diesem Sinne: Roll noch einen, Bruder und ....peace!

Frank Scheuermann

7/10 






SonicShop - HiFi Gehörschutz