Reviews

Official Bootleg Album

Label: Repertoire (1980/2012)

Als die Blues Band ihre Aktivitäten aufnahm, da waren alle beteiligten Musiker schon alte Hasen im Showgeschäft. Sänger und Harpspieler Paul Jones war der Originalsänger von der ersten Beatformation Manfred Manns gewesen, Hughie Flint und Tom McGuinness waren bei John Mayall's Bluesbreakers und die anderen hatten sich auch bei verschiedenen international erfolgreichen Formation ihre ersten Sporen verdient. Jetzt war im Jahr 1979 bzw. 1980 nicht unbedingt ein gutes Jahr für alte Hasen ausgerechnet auch noch mit Bluesrock einen Comebackversuch zu starten, und so sah sich Band großer Namen ohne Plattenvertrag. Trotzdem ging man ins Studio und nahm die vorliegende Platte auf, die niemand von den Offiziellen haben wollte. Nicht so die Fans. Die Privatpressung verkaufte sich wie warme Semmeln und nach den großartigen Verkäufen und den nicht minder großartigen Konzerten der Band erbarmten sich schließlich Arista und sorgten für eine offizielle Wiederveröffentlichung. Und siehe da, die alten Männer kamen mit einem frischen Bluessound aus dem Stand in die Charts.

Die Musiker hatten ihren Sound gestrafft und dem Zeitgeist aus Punk und New Wave angepasst. Lange Soli, die noch wenige Jahre zuvor unabdingbar zu jeder Bluesrockscheibe gehört hatten, fand man hier nicht. Statt dessen auf den Punkt gespielte kurzweilige Eigenkompositionen und Standards. An diesem Grundkonzept hat die Band bis heute nichts verändert. Man ist immer noch aktive und das in fast identischer Besetzung (lediglich Hughie Flint stieg aus und wurde durch den ehemaligen Family Drummer Simon Townshend ersetzt).

Wer wissen will, wie hungrig "alte Männer" klingen können, der kommt an dieser Scheibe kaum vorbei!

Frank Scheuermann






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de