Reviews

Bates, Big John
Bangtown

Label: Rookie Records (2009)

Big John Bates beackert das Gebiet irgendwo zwischen Punkattitude und Rockabilly. Klischess von aufgemotzten Autos sind dabei ebenso willkommen ('Hot Rod Blues') wie Anflüge von - ähem - Bikerromantik ('Murdercycle'). Ein wenig überraschen inmitten dieser Kollektion wirkt dabei die überaus interessante Coverversion des Judas Priest Klassikers 'Breaking The Law' (wie war noch Rob Halfords unsterbliche Live Ansage? "The next song contains the word "the law". Breaking the what?"). Hier jedenfalls klingt das Ganze so, als wäre das Original eher von den Stray Cats! Aber das macht nichts, zeigt es doch, wie variabel dieser Song ist. Als Partyscheibe finde ich "Bangtown" durchaus gelungen, zumal der Kontrabass wirklich eigene klangliche Akzente setzt.

Frank Scheuermann






Musicload