Reviews

Blackfield II

Label: Snapper Music (2007)

Nachdem die erste Blackfield CD vor gut zwei Jahren wie eine Bombe ins progressiv interessierte Lager eingeschlagen hat, waren Aviv Geffen, seines Zeichens israelischer Popstar, und Steven Wilson, Kopf und Hauptsongwriter von No-Man und Porcupine Tree, augenscheinlich im Zugzwang, um eine zweite Blackfield-Scheibe nachzulegen. Ein Unterfangen wurde damit gewagt, das eigentlich nur schief gehen konnte, da der Vorgänger aus wundervoll dicht gewebten Mustern im Grenzbereich zwischen Pop und anspruchsvollem Prog lag. Nun, statt einen exakten Klon nachzulegen, ist man sich der Sache nach treu geblieben, ohne sich zu kopieren. Die Songs von "Blackfield II" sind eher Pop als Prog, aber diese Beschreibung wird der sanften Genialität der CD nicht gerecht. Hier wird nicht effekthascherisch gearbeitet, das vordergründige Staunen über Fingerferigkeiten steht bei dieser melancholischen Platte nicht im Vordergrund. Viel mehr versuchen zwei echte Künstler mit Unterstützung prominenter Musiker aus dem Umfeld von Porcupine Tree und King Crimson (um nur einige wenige Bands anzusprechen) tolle Songs zu konzipieren - ein Unterfangen, das man mit Fug und Recht als gelungen bezeichnen kann. So wird es die ewigen Zweitwerksnörgler geben - die gibt es immer. Aber alle anderen Menschen mit aufgeschlossenen Sinnen werden ihre wahre Freude an dieser Platte haben!

Frank Scheuermann 






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de