Reviews

Shine

Label: Frontiers Records (2004)

Stan Bush ist schon lange keine unbekannte Größe mehr, er ist einer der Inbegriffe des melodischen Rocks. Den Anfang seiner Karriere machte er 1983 mit einem selbstbetitelten Album, aber der Durchbruch kam erst vier Jahre später mit „Stan Bush & Barrage“. Es folgte eine Tour die exzellente Kritiken zur Folge hatte und ihm den Kerrang Preis für das beste Import Rock Album bescherte. Er sponsorte zwei Songs für zwei verschiedene Filme und lieferte 1996 sogar einen Song für das Olympische Schwimmteam der USA ab. Zwischenzeitlich brachte er seine diversen Alben auf den Markt die alle Anklang fanden. Drei Jahre nach seinem letzten Silberling „Language Of The Heart“ kommt jetzt „Shine“ in die Läden.

Der Titeltrack, der dem Album seinen Namen gab, kommt gleich als erstes an die Reihe. Man versteht nach etwa 20 Sekunden warum Stan Bush damals einen Song bei Olympia gemacht hat. Der Song klingt einfach nur motivierend und die Textzeile „Don’t Give In“ unterstreicht das nochmals deutlich. Das Wort melodisch ist bei der Musik stark ausgeprägt und das nicht nur bei den sagenhaften Soli die Stan zum besten gibt. Ohrenwürmer sind nicht schwer zu finden, denn durch die Melodien und die eingängigen Texte sind die Hälfte der Songs der CD als solche zu bezeichnen. ‚Falling’ ist nach ‚Shine’ schon das nächste gute Beispiel für die genialen Riffs welche mit einem Refrain gepaart wird, den man gerne mitsingt. Diese Songs sind für diese Art von Musik schon etwas rasanter, aber es sind natürlich auch sehr schöne Balladen vertreten, die zum Träumen einladen wie ‚What You Mean Tonight’ zeigt. Langsam und mit einer weichen Stimmlage bringt Stan alle seine Gefühle zum Ohr des Hörers. Durch die Überlagerung der Tonspuren könnte man meinen eine komplette Boy Band würde singen, aber hier hat der Sound wesentlich mehr Klasse, als es bei den Popprodukten der Fall ist.

Das Album ist genial gelungen und wohl für absolute Fans des melodischen Rocks ein Muss.

Winfried Bulach






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de