Reviews

How It Works

Label: EMI Music (2000)

Nach langem hin und her bin ich nun an die neue CD von Bodyjar herangekommen. Da die Jungs ja nicht mehr bei Burning Heart Records sind, ist es schwer an die Longplayer heranzukommen, denn diese werden ausschließlich in Australien vertrieben. Aber kommen wir zum wichtigen Teil der Besprechung der Scheibe. Die neue Scheibe knüpft gnadenlos an den Vorgänger „No Touch Red“ an, jedoch muss man bemerken, dass sie ein wenig softer geworden sind. Freunde des Internets und des Mp3- Formats kennen bestimmt Songs wie ‚Calling Orson’ oder ‚Ordinary Lives’, die ja bei allen möglichen Mp3-Anbietern zu finden sind. Diese Songs sind wie der Rest des Albums wirklich cool, aber an den Song ‚Feed It’ kommt kein anderes Lied des Longplayers heran. ‚Clean Slate’ ist ein wenig balladig und wäre ein klassischer Chartsong. Zum Schluss gibt’s dann noch das Lied ‚Running Out Of Time’ und dann ist die Scheibe auch schon durch. Zwölf erfrischend neue Songs, die zeigen, dass Bodyjar immer noch aktiv sind und das auf dem selben Niveau wie bei Burning Heart.

Nils Manegold






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de