Reviews

Oath Of A Warrior

Label: Einheit Produktionen (2005)

Ein Hammeralbum, dass die Mannen von Black Messiah da gemacht haben, während das Debütalbum „Sceptre Of Black Knowledge“ mit Gastmusikern aufgenommen werden musste, ist es jetzt so das Black Messiah nicht nur ein Projekt ist, sondern eine ganze Band und Zagan hat wirklich nur gute Leute um sich geschart, also kann man sie sich auch mal Live ansehen, das rentiert sich auf jeden Fall.

Das „Oath Of A Warrior“ Album gefällt mir persönlich etwas besser als der Vorgänger, schöne treibende Melodien, aber doch sehr abwechslungsreich und textlich gut. Der Gesang variiert zwischen klarem epischen Gesang und Gegrowle und auch die Sprache wechselt ein Teil der Songs sind auf Englisch, während andere auf Deutsch gesungen werden. Inhaltlich dreht sich hier alles um Ehre, den Kampf gegen das Christentum und ähnliches und natürlich man muss es leider immer wieder erwähnen geht es nicht um irgendeine Verherrlichung des Faschismus. Black Messiah gehören für mich zu den besten Bands, die, die Szene derzeit zu bieten hat.

Als Anspieltipp kann ich euch das ganze Album empfehlen, sofern ihr es in dem Plattenladen eurer Wahl komplett durchhören könnt, falls dies nicht der Fall sein sollte empfehle ich euch ‚Feld der Ehre’ (das ist bei mir schon stundenlang gelaufen) oder auch die Songs ‚Christenfeind’ und ‚Blutsbruder’ finde ich richtig klasse. Für dieses Album kann ich nur eine Kaufempfehlung aussprechen.

OhLi






SonicShop - HiFi Gehörschutz