Reviews

Backfire!
The War Starts Here EP

Label: I Scream Records (2001)

Backfire! Dürfte wohl eine der bekanntesten europäischen Hardcore Bands und in diesem Jahr überraschen uns die Jungs mit einer EP, die leider nur aus fünf Songs und einem Hiddentrack besteht. Der Titeltrack der EP ist zugleich der Opener und stellt gleich mal unter Beweis aus welchem Holz die Jungs von Backfire! Geschnitzt sind. Mit coolem Gitarrenriffing, guten Drumming Parts und aggressivem Gesang könnten sich Backfire mit dieser Scheibe eine gute Position in den ´Hardcorecharts´ erkämpfen. ‚There´s A Price To Pay’ ist der nächste Song, er besticht ebenfalls durch seine Melodie und die zwar etwas leisen aber genialen Backing Vocals. Unglaublich aber wahr, Backfire schaffen es einen Singalong auf ein Hardcore-Album zu pressen, der gleichzeitig den Zusammenhalt der Band seit 1994 symbolisiert und ihren Standpunkt in der Szene festigt (...It´s the way of life – It´s what holds us together ...). Geringfügige Einflüsse vom Crossover á la Biohazard sind im Song ‚Once Again’ nicht zu überhören, der Track besticht außerdem durch seine Gitarrenarbeit und das sehr gute Drumming. ‚Anything Goes’ ist der letzte Song vor dem Hiddentrack, wieder malein typischer Backfire Song, eingeleitet durch ein kurzes Laber-Intro und einen guten Basslauf. Jetzt fehlt nur noch der Bonustrack, der nicht vom etatmäßigen Frontsänger Pat eingesungen ist, sondern von Tony Mitzel (singt unwesentlich höher als Pat), seine Stimme verleit dem ganzen Song einen metallischen Charakter. Alles in allem eine wirklich gelungene EP.

Nils Manegold






Musicload