Reviews

Boozed & Psychopunch Split EP

Label: Kamikaze Records (2004)

Fleißig, fleißig, der immer noch sehr junge Fünfer von Boozed war in diesem Jahr extrem eifrig und arbeitswillig, haben die Niedersachsen doch erst zu Beginn des Jahres ihr Album ,Seizin’ The Day’ mit sehr guten Kritiken auf den Markt geworfen, so stehen sie nun erneut in den Startlöchern. Diesmal mit einer Split 7“, auf der sie sich den Platz der CD mit einer wirklich großartigen Band aus Schweden teilen: Psychopunch.
Jede Band präsentiert jeweils zwei ihrer neuesten musikalischen Kreationen, und schnell wird klar, warum sich ausgerechnet diese beiden Kapellen gefunden haben. Boozed überzeugen wieder mit ihrer unglaublich reifen und ausgefeilten Art den Rock’n’Roll zu zelebrieren. Die Band reiht sich damit nahtlos an das ernorme Album vom Beginn des Jahres an.

Die Schweden von Psychopunch vertreten da eher einen wesentlich dreckigeren und schnelleren Stil, der an die frühen Gluecifer oder auch The Bordells erinnert. Auch das Quintett von Psychopunch veröffentlichten in diesem Jahr ein neues Album, von dem auch die zwei Songs sind. Das Ramones Cover von ‚Glad To See You Go’ ist ein echtes Highlight. Insgesamt höre ich hier also zwei grandiose Bands, die noch am Anfang einer großen Rock Laufbahn stehen.

Aufgrund vieler Anfragen erscheint das Boozed Debüt Album nun auch als Vinyl Version mit neuem Cover und zwei neuen bisher unveröffentlichten Songs. Eins dieser Lieder ist übrigens eine saucoole Version des alten Monkee Klassikers ‚I’m A Believer’.

Wer immer noch nicht überzeugt ist, der soll auf die Homepage von Boozed gehen, um sich dort das brandneue Musikvideo zu ‚Wild Boys’ anzusehen.

Tim Ruhl






SonicShop - HiFi Gehörschutz