Reviews

Unborn Again

Label: Plastic Head Music Distribution (2009)

Mit Whiplash haben wir eine der Urgesteine des Thrashs mit einem neuen Release zu begrüßen. Ex-Kreator Joe Cangelosi und Ex-Primal Scream Rich Day und selbstverständlich Tony Portaro geben sich die HEre mit einem neuen Album. Dieses Album ist eine kleine Zeitreise, es wird zeitloser Thrash gespielt, mit einer Spur Nostalgie. Man fühlt sich, sofern man diese Band nicht kennt, an alte Anthrax Alben erinnert, denn auch hier wird recht progressiv zu Werke gegangen. Schon beim Opener 'Swallow The Slaughter' wird dies unter Beweis gestellt. Midtempolastig wird es dann bei 'Firwater', womit auch der Song benannt ist der am meisten aus dem Rahmen fällt, wohin 'Float Face Down' nur zu Beginn gehalten und getragen daher kommt aber dann massiv an Fahrt zunimmt und richtig Thrash-Spaß vermittelt.

Weitere Anspieltipps, als ob nicht schon genug genannt wären, 'Parade Of Two Legs' oder auch 'I've Got The Fire'. Bestückt mit diesen Songs sollte es euch nicht schwer fallen eine Entscheidung zu treffen.

Mein Tipp: Wer Thrash à la 90er Jahre mag, mit Progressivität und einer bluesigen Grundstimmung der ist mit dieser Scheibe sehr gut bedient. Auch vom Punkto Anspruch hat dieses Album sehr viel zu bieten!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz