Reviews

From The Moon To The Sun

Label: Frontiers Records (2008)

Gibt sich Kip Winger mit seiner Stammformation eher dem melodischen Metal hin, so beackert er mit seinen Soloscheiben seit jeher eher poppige Gefilde.

Dass diese durchaus einmal etwas progressiver sein können ist an und für sich noch keine Schande. Manchmal übertreibt er es allerdings auch ein wenig und glaubt dann, Kuschelrock Teil XY alleine verantworten zu müssen. So sieht es bei aller handwerklichen Finesse und Kompetenz hier auch aus.

Stimme (wie immer) top, Produktion (wie immer) transparent, Instrumente (wie immer) großartig. Aber rockt das auch? Eher nicht...Nein, Kip, ich bleibe lieber Deiner Stammformation treu. Da hilft mir auch das überaus gediegene Handwerk und Dein Gespür für klasse Melodien nicht weiter. Schade.

Frank Scheuermann 






Musicload