Reviews

V.A.
Heroes Of Steel

Label: ZYX Music (2003)

So, heute im Angebot ein Sampler. Ein Sampler für Metaller. Auf diesem Silberling sind die Größen der aktuellen Metalszene vereinigt. Das Spektrum reicht von Primal Fear und Hammerfall bis zu Saxon und DIO. Es werden die Bringer, die Hämmer, die Neckbreaker der aktuellen Scheiben von den Non Plus Ultra Bands unserer Tage dargeboten. Ohne weitere Worte zu den einzelnen Bands zu verlieren, da ich ansonsten ein Review schreiben würde, das die Ausmaße eines Printmagazines haben würde, führe ich die Bands und die Songs an. Wem hier schon das Wasser im Mund zusammen laufen oder ungläubig sich die Augen reiben sollte, der kann das jetzt Folgende in der Tracklist noch mal nachlesen. Soviel schon mal im Voraus es ist kein übler Scherz von mir, all das Aufgezählte ist tatsächlich drauf!!!
Let’s start: Manowar ,Warriors Of The World’; Hammerfall ,Riders Of The Storm’; Primal Fear ,Armageddon’; Sinner ,Higher Level Of Violence’; Grave Digger ,King Pest’; Kreator ,Violent Revolution’; Blind Guardian ,Battlefield’; Running Wild ,Welcome To Hell’; Rage ,Black In Mind’; Saxon ,Killing Ground’; Motörhead ,Down The Line’; Dio ,Killing The Dragon’; Edguy ,Nailed To The Wheel’; Thunderstone ,Me, My Enemy’; Stratovarius ,Eagleheart’; Iced Earth ,Damien’.

Yes, das alles und dazu noch ein Liner Notes geschrieben von ???? Ratet mal, richtig: Chris „Reaper“ Boltendahl. Mein Tipp: Süßer die Glocken nie klingen! Haut rein!!!

Carsten Rothe






SonicShop - HiFi Gehörschutz