Reviews

Blood Revelations

Label: Debemur Morti (2009)

Die Band Vetus Obscurum liefert ihr neues Album ab - "Blood Revelations". Das erste Lied 'Vetus Obscurum' zeigt gleich das es die drei Jungs, Numinas, Death und Nihilist, geilen Black Metal machen. Ein langsamer Anfang, aber dann geht's zur Sache. Mit rohen Gitarren-Riffs und dem hammer Sound der Drum. Danach kommt 'The Omen From The East', der meiner Meinung nach ein sehr geiler Song ist. Durch Tempovariationen und einem sehr geilen Gitarren Part, dem dauerhaften Gekloppe, klingt das Lied einfach nur geil. Das dritte Lied 'Antidote To Humanity' ist ähnlich aufgebaut und klingt auch nicht schlecht. Das letzte Lied und Albumsnamenträger 'Blood Revelations' fängt mit leichtem Gesang an und geht dann über zum harten Black Metal. Ein langer Ausklang von der Gitarre beendet das Lied und das Album.

Mit nur vier Titeln geht das Album gerade mal 23 Minuten, was schade ist. Teilweise kann man die Band mit Endstille vergleichen und ich bin aufs nächste Album von Vetus Obscurum gespannt.

Wer auf Black Metal vom feinsten steht sollte sich Vetus Obscurum nicht entgehen lassen.

Hol Ger






Musicload