Reviews

Who's Your God?

Label: Rabazco (2004)

Nein, das erste Reinhören ist nicht einfach. Hat man sich aber ein wenig mit dem Silberling befasst, so kann er doch durchaus Freude bereiten. Eine Scheibe also, mit der man sich erst einmal auseinandersetzen muss. Ein guter Ansatz, der wohl beabsichtigt ist, und ein klares Zeichen gegen die schnell wohlgefällige Einheitsmusik. Vielseitigkeit und eine bemerkenswerte Stimme des Sängers Thommy B. sind die herausragenden Eigenschaften des neuen Albums. ABER für ihr Genre fehlt es für meinen Geschmack dann doch an Power. Instrumente und Hintergrund werden vom Sänger gnadenlos plattgemacht. Nichts Schlechtes also, für Freunde guten Gesangs. Jedoch vermisst man das im Industrial vorherrschende aggressive Potential, so dass es schon fast melodisch klingt. Fans des Industrial an sich dürften demnach wohl weniger begeistert sein. Die Mischung machts allerdings bekanntlich, und immer noch besser als ideenlos im Rahmen der Vorgaben rumzuklimpern.

Fazit: Ein echter Tipp; wenn auch mit Vorsicht zu genießen. Einheitsbrei streng entlang der Linie des Genres ist nicht zu befürchten. Blind kaufen ist also hier, wie so oft, nicht zu empfehlen. Wer beim ersten Lauschangriff auf das Album auch nur ein wenig Freude verspürt, der greife zu. Eines der wenigen Werke, das bei jedem Hören schöner wird. Probiert es einfach aus.

René Ahnert






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de