Reviews

For Cold Shades

Label: Trollzorn (2016)

Das zweite Langeisen der deutschen Black-Metaller, deren Bandbestehen schon wesentlich weiter zurückgeht … Vier Jahre hat es gedauert, bis man „For Cold Shades“ in den CD-Regalen der örtlichen CD-Dealer hatte. Aber was lange währt, wird gut, sagt man doch … So viel kann schon vorweg genommen werden: Ja, ist es!

Nach einem eher introvertierten, zurückhaltenden Beginn, ein kleines atmosphärisches Intor und Eingewöhnungsstück, genannt ‚Yearning‘ geht es so richtig bei ‚Fen Fire‘ los, bei dem alles entfesselt wirkt und trotz des Doublebass Drummings, nicht zu überzogen oder gar abgehoben. Viel mehr sind es die Tempiwechsel die dieses Lied so interessant machen. Black- und Deathdrumming wechseln sich ab, kein Einheitsgebolze auch kein Versuch True Norwegian Black Metal zu sein. Ehrlich, dreckig, tief, misanthropisch mit einigen geilen symphonisch-kompositorischen Ansätzen versehen. Dabei ist der erwähnte Song keine Ausnahme sondern viel mehr die Regel. Als weitere Lauschproben würde ich gerne noch ‚Oath of Life‘, ‚The Soaring Grudge‘ und ‚Pale Faces‘ erwähnt wissen. Mit den Songs im Ohr wird’s was mit einer Einschätzung …

Mein Tipp: Ein geiles Teil aus dem Dunkelwald, das durch seine engagierten, klaren, wechselhaften und treibenden Arrangements zu überzeugen weiß. Dieses Album spricht mehr an als nur reine Blackmetal-Fans. Die Pommesgabel zum Gruße!!!

10/10

Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de