Reviews

Disquiet

Label: Amazing Recordings (2015)

Das 14. Album um Gründer und Fronter Andy Cairns, seit 1989 im Geschäft und immer den eigen Weg gegangen, der so bunt war. Dieses bunte setzt sich in diesem Album fort. Energetisch, straight, keinen Zweifel und keine Gefangene machend geht man hier voran. Mal metallisch, dann wieder eher im Punktakt, sehr oft ist es eine geile Melange aus beidem ohne diesen rockigen Grundgroove und –drive vermissen zu lassen. Man könnte kurz sagen dieser Dreier spielt schlicht Rock’n Roll um mal eine Hut tragende und Jacky trinkende Ikone zu zitieren.

Bei den Lauschproben kann man auch einmal spendabler sein, da dieses Album so viel aufzuweisen hat. Den Opener ‚Still Hurts‘ ist wörtlich zu nehmen, wenn man gleich mit bangen beginnen darf, dreckig geht es zur Sache und doch so ehrlich, ‚Good News is No News‘ ein eher ruhiger Song der von seinen augenzwinkernden Lyrics lebt, ‚Helpless Still Lost‘ spielt mit verschiedenen Atmosphären repräsentiert durch die Kompositionen, ein eher düsterer Song, ‚Vulgar Display of Powder‘  repräsentiert den Band eigenen Sinn von Humor in Sache Songtitel und Komposition etc., als letzte Empfehlung noch den Outro Song ‚Deathstimate‘ psychodelic, mehr gibt es dazu nicht zu sagen…

Mein Tipp: Hört rein, lasst euch verzaubern, im Idealfall hört es euch ganz an, dann wird euch keine andere Wahl bleiben als das Teilo zur Kasse zu schleppen. Ein richtig fettes, grooviges und mit gehörigem Drive versehenes Album das man förmlich lieben muss wegen seiner Unkonformität. Skal!!!

9/10

Car Sten