Reviews

With them you walk Alone

Label: Transubstans (2013)


Das dritte Langeisen der Schweden, die eine Bandgeschichte von gerade mal vier Jahren aufweist aber schon drei Alben am Start haben und nun haben die Herren sich auch noch verkleinert, aus einem Siebener wurde ein Sechser und so wie sich die Anzahl der Bandmember gewandelt hat, hat sich auch der Sound als solcher ein wenig geändert: Ein wesentlich höheres Augenmerk liegt bei den Gitarren und das hört man sofort…

Die Herren sind verspielter, variantenreicher und auch ein wenig frecher. Glasklare Riffs werden gefolgt von geilen Hooks, imposanten Soli oder auch interessant neu und überraschend arrangierten Übergänge. Der Groove und den Drive den sie beim Opener ‚Hour oft he Wolf‘ an den Tag legen ist sehr hörenswert, aber auch die psychodelic Einflüsse sind richtig „laut“ vernehmbar und geben den einzelnen Songs richtig pepp. Egal ob man nun von ‚Against the Rising Tide‘ spricht oder vom kürzesten Song des Albums mit vier Minuten ‚Brick by Brick‘. Jeder Song hat so viel Spirit in sich und Überraschungen, das ist echt sensationell.

Der Wechsel der Genre in denen sich die Herren bewegen, die Verbindung der jeweiligen miteinander, das ist eine wahre Ohrenweide. Als Lauschtipp muss heuer wieder das ganze Album her halten, darunter läuft nichts. Die Jungs machen richtig Spaß.

Mein Tipp: Reinhören und entführen lassen, die Air-Guitar auspacken, die Haare im Takt von links nach rechts werfen und schon ist man mitten drin. Ein Hauch, aber nur ein Hauch, von Hairmetal weht bei den Jungs mit. Die Pommesgabel zum Gruße!
Car Sten






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de