Reviews

Healings

Label: SPV (2012)

Ein neuer Stern ist am Himmel des New Wave erschienen: The Wars hinterlassen mit ihrem Debütalbum "Healings" einen bleibenden Eindruck und öffnen neue Sphären im New Wave.

Bereits mit ihrer EP "Rift" haben sie einen enorm positiven Eindruck hinterlassen, dementsprechend sind auch die Kriterien ausgefallen und sie sind auf diversen Samplern vertreten. Besonders das Magazin Sonic Seducer sprach in den höchsten Tönen von ihnen.

Ein kleinster Hauch Electronic, gepaart mit harmonischen Gitarrenklängen und gezerrter Bassgitarre, ergeben ein völlig neues Klangbild und sorgen für einen unwiderstehlichen Sound. Ruhig, melodiös, harmonisch und gleichzeitig fetzig. Eigenschaften die das gesamte Album durchziehen und obwohl sich dies wirklich hören lässt, fehlt ein wenig Abwechslung. Die meisten Lieder hören sich im Groben ziemlich identisch an, was schade ist, denn das Potenzial, um ein solch abwechslungsreiches Album zu produzieren hätten die drei Herren auf jeden Fall.

Textlich lassen sich The Wars von den aktuellen Problemen der Welt beeinflussen: Eurokrise, Fukushima und Guttenberg. Die Dinge, die in der Entstehungszeit des Albums eine zentrale Bedeutung hatten, unterstreichen den Sound dieses Debütalbums noch einmal völlig neu.

Trotz des Mangels an Abwechslung ein absolut gelungenes Debütalbum! Reinhören und genießen!

Me Lina






Musicload