Reviews

Sot

Label: Pulverised Records (2009)

Gegründet von Ex-Scar Symmetry, Unmoored, Torchbrearer Christian Älvestam, ergänzt durch Mitglieder von Demiurg, Torchbearer, Miseration, Incapacity, hat sich diese Band gefunden und zeigt wie Brutal-Melodic-Death Metal sich anhören kann - Made in Sweden, ebenso werden eine Vielzahl von ihren Songs in ihrer Muttersprache gesungen. Zu dem Death Metal gesellen sich noch kräftige Prog-Elemente, die dem Album aber sehr gut stehen und es noch komplexer und harmonischer als auch, melodischer erstrahlen lassen. Denn gerade dies macht dieses Album so außergewöhnlich, dazu noch der Einsatz von Streichereinsätzen oder Choruseinspielungen bei den Backingvocals machen dieses Album letztendlich zu einem absolut fetten Album, wenn man alle Komponenten zusammen nimmt. Begonnen bei Up-Tempo-Songs wie den Opener 'Abider' hinzu sehr mächtigen und anmutigen Songs wie 'Blod' oder auch der sehr verspielt wirkende Prog-lastige Song 'Skapelsens Sorti'.

Bei allen ist aber das technische Handwerk mehr als herausragend und prägend, egal in welcher Spielweise. Sehr präzise, technisch sehr versiert, bekommt man hier ein anspruchsvolles Album aufs Auge, das sowohl zum Bangen als auch zum Genießen geeignet ist.

Mein Tipp: Probehören, genießen und sich entführen lassen, danach den Silberling zur Kasse tragen - daran wird kein Weg vorbei führen, denn dieses Album ist einfach Spitzenklasse. Technische Finesse mit diesen allgegenwärtigen brachialen Growls, einfach nur geil!

Car Sten






SonicShop - HiFi Gehörschutz