Reviews

Bang!

Label: Frontiers Records (2008)

Beim Reading Festival 1982, das eindeutig von NWoBHM Bands dominiert wurde, spielte auch eine etwas deplaziert wirkende Band namens Terraplane. Ihr Sound erinnerte eher an poppige New Wave Bands und war dem Klang der später (leider) sehr erfolgreichen Duran Duran gar nicht so unähnlich. Die Resonanz des hauptsächlich metallischen Publikums war entsprechend ablehnend.

Wir schreiben das Jahr 1989. Terraplane sind Vergangenheit, aber die Musiker bleiben als Band zusammen und besinnen sich auf die Musik, die ihnen schon immer am meisten Spaß gemacht hat: Klassischen Hardrock mit bluesigen Untertönen. Und so entstehen Thunder, die in den folgenden Jahren mit Platten wie "Backstreet Symphony" oder "Laughing On Judgement Day" zu einer festen Größe des englischen Hardrockuniversums werden sollten. Selbst in den hard'n'heavy-feindlichen 90ern Jahren platzierte der sympathische Fünfer die eine oder andere Single in den Charts.

Nun liegt mit "Bang!" ihre insgesamt neunte Langspielplatte vor. An der Ausrichtung hat sich erst einmal grundsätzlich nichts geändert. Kraftvolle Gitarrenriffs, große Melodien und professionell in Szene gesetzte Gitarrensoli. Alles, was ein Thunder-Fan benötigt ist auf dieser Platte vertreten. Dazu gesellen sich (wie immer) augenzwinkernde Texte wie 'Turn Left At California' oder das grandiose 'Love Sucks' dem jeder vollmundig zustimmen kann, der sich wenigstens einmal im Leben durch diverse Täler des Liebeskummers gequält hat!
Erwartungsgemäß kein Durchhänger. Und wahrscheinlich wird die eine oder andere Nummer auch ihren Weg in das thunder’sche Liverepertoire schaffen.

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz