Reviews

3HM

Label: Massacre Records (2007)

Unwissend bezüglich des Inhalts vom Promozettel, wanderte das Album "3HM" in den Player. Gleich zu Beginn ein Instrumentales Stück hätte ich nicht erwartet, noch weniger hätte ich erwartet, dass das ganze Album diese Richtung einschlägt. Was der Promozettel dann auch bestätigte.

"3 HM" ist ein rein instrumentaler Metal Mix der keinerlei Stil folgt. Man kann ihn Progressiv nennen oder in die Thrash oder Death Richtung schieben. Im Grunde nicht zuzuordnen. Was vielleicht daran liegt, dass einfach der Sänger fehlt? Ob das so ankommt? Ob die Scheibe technisch anspruchsvoll oder auch musikalisch hochwertig ist kann wirklich nur ein Profi sagen, oder Manicas die selbst zum Instrument greifen. Zugegeben werden kann, dass die Songs abwechslungsreich sind. Die Gitarrenarbeit ist oft Zweistimmig. Für Soli-Fans gibt es auf alle Fälle reichlich Futter.

Das Quartett hat ganz sicherlich hier viel Leidenschaft  hineingesteckt. Doch für die normalen Metalheadz unter uns ist dies eine im Hintergrund laufende Scheibe die wohl kaum Beachtung finden wird. Ein Leckerbissen für Technikfreaks.

Steffie Kraemer






SonicShop - HiFi Gehörschutz