Reviews

The Ultimate Escape

Label: Kung Fu Records (2002)

Seit knappen vier Jahren machen Tsunami Bomb die Welt schon unsicher, aber erst im vergangenem Jahr konnten sie ihr Debütalbum „The Ultimate Escape“ via Kung Fu Records veröffentlichen. Zuvor gab es viel Lob und Anerkennung von Joe Escalante (The Vandals), der unter anderen auch das Video auf diesem Silberling Produzierte, oder Hunter Bergan (AFI), der ihre erste 7’ für Checkmate Records produzierte. Was aber ist denn so besonders an Tsunami Bomb, das sie außerdem noch von vielen „großen“ Bands mit auf Tour genommen werden? Es kann ja nicht nur an Sängerin Agent M liegen, oder doch? Nun ja lassen wir die Spekulationen und widmen und dem ersten full-length Album „The Ultimate Escape“…
Ohne großartiges Intro kommen Tsunami Bomb herrlich erfrischend gleich zur Sache und präsentieren sich im Opener ‚Take The Reins’ von ihrer besten Seite: coole Rhythmik unterlegt mit treibenden Gitarren und einer alles beherrschenden und mitreißenden Sängerin Agent M. Ob die Vierer-Combo dieses Niveau auch in ‚Russian Roulette’ halten kann? Klar doch, zwar wird es von der Gitarrenarbeit eine Ecke düsterer, aber Bassist Dominic Davi dreht so richtig auf. An Position drei kommt auch schon das Highlight dieses Albums. ‚Say If You Mean It’ beweist Gespür für coole Melodien, eingängige Gesangslinien und einer dominierenden Agent M, die sich hier durch aggressive, punkige und wunderbar cleane Vocals auszeichnen kann. Ein wenig old-schooliger geht es im Singalong ‚Roundabout’ zu, ehe es in ‚Top 40 Hit’ so richtig eins auf die 12 gibt. Hier kommen Tsunami Bomb von ihrer bisherigen Spur ab und gehen doch sehr stark in Richtung Hardcore. ‚The Simple Truth’ ist dabei der krasse Gegensatz, denn in dieser gefühlvollen Punkrock-Ballade stellt Agent M erneut ihre Gesangskünste unter Beweis. Hier und da ein wenig Abwechslung, zwischendurch guter Melodycore und das alles garniert mit einer wirklich hervorragenden Sängerin, was will man mehr?

„The Ultimate Escape“ hat aber noch mehr zu bieten wie diese zwölf Tracks. Als Bonus haben sich Tsunami Bomb etwas ganz Besonderes für ihr Debütalbum einfallen lassen. Neben den Lyrics des Albums, einigen Bandfotos und ein paar Desktop Images hat die Band noch ein Live Video mit auf den Silberling pressen lassen. Wer sich nun immer noch nicht überwinden kann in diese CD reinzuhören, dem kann man nicht mehr helfen.

Nils Manegold






SonicShop - HiFi Gehörschutz